The Witch Craze

Magic, chaos and misogyny - a journey through the ruthless Early Modern Period, when food and mercy were scarce, but goat-riding witches were plentiful.


This is a B1 German text with audio about the witch hunts in German territories. Hover over the underlined words, to translate the German vocabulary. If you like this text, you might also like our intermediate German podcast & our free e-mail list, which sends out free texts & resources to subscribers.

Bist du schon einmal einer Hexe begegnetencountered? Vielleicht hast du mal eine im Edeka gesehen, als sie sich gerade einen neuen Besenstielbroomstick gekauft hat? Oder vielleicht im Mauerpark, währendduring eines Hexensabbatswitches' sabbath? Wahrscheinlichprobably eher nicht.

Während der frühen NeuzeitEarly Modern Period wäre das aber gar nicht so unwahrscheinlichunlikely gewesen! In Europa und Nordamerika soll es in den Städten und Dörfern nur so von Hexen gewimmeltswarmed haben!

Hexen in Deutschland

Die Jahre 1450 bis 1750 markieren die Zeit des Hexenwahnswitch craze in Europa, der zu verheerendendevastating Urteilenconvictions und Hinrichtungenexecutions von mehr als hunderttausenden Menschen führteresulted in, von denenof these die meisten Frauen waren (oft ältere und auch ärmerepoorer Frauen).

Währendwhile zu dieser Zeit in ganz Europa und Nordamerika Hexenprozessewitch trials stattfandentook place, wurden die meisten Veruteilungen und Hinrichtungen in den deutschen Gebietenterritories des Heiligen Römischen ReichsHoly Roman Empire vollzogencarried out (also in den Gebieten, die heute Deutschland sind).

Das macht die Hexenverfolgungwitch hunt zu einem sehr wichtigen Ereignishappening in der deutschen Geschichte. Und in diesem Artikel werden wir uns das ein wenig genauer ansehenlook into!

DatumEreignis
1303 - 1860Kleine Eiszeit
1346 - 1353Die Pest
1486Heinrich Kramer veröffentlicht 'Malleus Maleficarum'
1581 - 1593Hexenprozesse in Trier (≈ 1000 Tote)
1626 - 1631Hexenprozesse in Bamberg (≈ 1000 Tote)
1626 - 1631Hexenprozesse in Würzburg (≈ 900 Tote)
1775Deutschlands letzter Hexenprozess (Anna Maria Schwegelin)

Die Frühe Neuzeit in Europa

1. Klimawandel & Hungersnot

Die Menschen im Europa des Spätmittelalters und der Frühe Neuzeit wurden von Naturkatastrophennatural disasters wie der Pestplague, Hungersnötenfamines und der kleinen Eiszeit geplagtbeset. Die kleine Eiszeit war eine Periode besonders kühlen Klimasclimates, welche die Erntenharvests der Bauern ruinierteruined und dadurch zu schrecklichen Hungernöten führte. In dieser Zeit verarmtenbecame impoverished & verhungerten sehr viele Menschen oder wurden schwer krank.

Totentanz, Bernt Notke, 1475 / 1499

Viele Historiker meinen, dass die Menschen damals einen Sündenbockscapegoat brauchten, um sich so ihr Leidsuffering und Elendhardship erträglichermore bearable zu machen und eine Erklärung für ihr schreckliches Schicksalfate zu haben. Was könnte der Grund für das schlechte Wetter und die mickrigenmeagre Ernten sein? Magiemagic!

Interessanterweise soll das Märchen von "Hänsel & Gretel" genau zu dieser Zeit entstanden sein. Viele Menschen wussten in diesen schwierigen Zeiten nicht mehr weiter und haben drastische Maßnahmen ergriffen - wie z.B. die eigenen Kinder im Wald auszusetzen, um nicht auch selbst zu verhungern.

2. Heidentum, Christentum & das Malleus Maleficarum

Obwohlalthough sich das ChristentumChristianity bereits ab dem 8. Jahrhundertcentury in den deutschen Gebietenterritories ausbreitetespread, war es sehr schwierig, die vorher heidnischenpagan Rituale und Traditionen auszurotteneradicate. Diese blieben noch Jahrhunderte lang bestehenpersist.

Im deutschen Heidentumpaganism gab es damals sogenannte 'Seherinnenseeresses'. Das waren weisewise Frauen mit übernatürlichen Zauberkräftenmagical powers. Sie waren Vorläuferinnenprecursors des späteren, mittelalterlichen Begriffsconcept der Hexe. Im Gegensatz zuIn contrast to einer Hexe war eine Seherin jedochhowever oft ein hoch angeseheneshighly regarded Mitglied der Gesellschaftsociety, das ihrer Gemeinschaftcommunity mit Rat und Tathelp and advice zur Seite stand.

Hexen, Hans Baldung, 1508
Die germanische Göttin Freja, John Bauer, 1905

Mit dem Aufkommenrise/emergence des Christentums wurde die Ausübungpractice von Magie mit dem Teufeldevil in Verbindung gebrachtassociated. Die heidnischen Seherinnen wurden nun als böse Hexenwitches angesehen und Zaubereisorcery als ketzerischheretic erklärt und verbotenforbidden.

Sehr einflussreichinfluential für diesen Wandelchange war ein Buch namens 'Malleus Maleficarum' des Theologentheologian Heinrich Kramer. Es wurde erstmals 1486 veröffentlichtpublished und war eine Art Handbuch für die Hexenjagdwitch hunt, in dem die Verurteilungconviction und Folterungtorture von Hexen, bei denen es sich oft um Frauen handelte, gerechtfertigtjustified wurde. Es war fast zwei Jahrhunderte lang nach der Bibel das weitverbreitetstemost popular Buch, das in den deutschen Gebieten verkauft wurde.

«Schlecht also ist die Frau von Natur aus,by nature da sie schneller am Glauben zweifelthas doubts, auch schneller den Glauben ableugnet.disavow / deny Das ist die Grundlage für die Hexen.»

Malleus Maleficarum, Heinrich Kramer

3. Reformation, Gegenreformation & religiöse Kriege

Die ReformationProtestant Reformation und die GegenreformationCounterreformation fanden währendduring des Hexenwahnswitchcraze im 16. und 17. Jahrhundert statt. Sie waren der Auslösercatalyst für eine Reihe vona number of Religionskriegenreligious wars, darunterincluding der Dreißigjährige Krieg (1618 - 1645), in dem schätzungsweiseroughly acht Millionen Menschen starbendied; das waren damals zwischen 25 und 45 Prozent der deutschen Bevölkerungpopulation.

Der ständigeconstant Zustandstate religiöser Konflikte und Instabilität erzeugtegenerated eine Atmosphäre des Hasses und des Misstrauensmistrust unteramongst den Menschen. DadurchThus wuchs der Hass auf Hexen & Magie, was schließlicheventually zu einer fieberhaftenfeverish und ungehemmtenunrestrained Hexenjagd führte.

Woran man eine Hexe erkennt

Das Zusammenspielinterplay dieser Faktorenfactors schufcreated einen fruchtbaren Bodenfertile ground für Hass & Hexenwahn. Doch woran erkenntrecognize man eine Hexe?

Dem 'Malleus Maleficarum' zufolgeaccording to waren Hexen in der Regelusually Frauen. Um eine Hexe zu werden, verkauftensold sie ihre Seelensouls an den Teufel, der sie mit vielen Tricks & falschen Versprechenpromises dazu verführteseduced. Sobald der Vertragcontract dann unterzeichnetsigned war, statteteprovide der Teufel die Hexe mit übernatürlichen Kräftensupernatural powers aus. Von dann an verrichtetecarried out sie seine schmutzige Arbeitdirty work, indemby sie ihre Nachbarn mit Flüchencurses und dunklen Zaubersprüchenspells bestraftepunished und Unheilhavoc in der Umgebung anrichtetewreaked.

Hexenszene, David Teniers, 1610-1690
Mallues Maleficarum, Heinrich Kramer, 1486

Doch was genau hat eine Hexe ausgemachtto constitute? Hier ist eine Liste:

  • die Fähigkeitability, sich zu verwandelntransform (z.B. in Tiere)
  • auf Besenstielenbroom sticks, Ziegen oder Zäunen durch die Luft zu fliegen
  • sich auf Hexensabbats zu treffen & Zaubertränkemagic potions zu brauento brew
  • Menschen zu essen (bevorzugtpreferably kleine Kinder)
  • Sex mit dem Teufeldevil zu haben

Die Unterdrückungoppression der Frauen im Mittelalter und in der frühen Neuzeit machte sie leider zu leichten Zieleneasy targets. Ältere und ärmere Frauen waren besonders gefährdetvulnerable. Sie durftenwere allowed generell nicht arbeiten (außer als Spinnerinspinner oder Hebammemidwife), und waren für ihre finanzielle Stabilität und Respekt weitgehendlargely auf den Ehemannhusband angewiesendependant.

Alleinlebende Frauen und Witwenwidows waren dahertherefore oft zu einem Leben in Armutpoverty verdammtdoomed und wurden mit Misstrauensuspicion betrachtetviewed. Man nahm sie als verbitterteembittered, rachsüchtigevindictive Außenseiteroutsiders wahr. Dies machte es den Menschen leicht, sie als Hexen zu verdächtigensuspect.

Obwohl Hexen in der Regel Frauen waren, konnten auch Männer und Kinder der Hexereiwitchcraft beschuldigt werden.

Strafen für Hexerei

Hatte man eine Hexe einmal erfolgreichsuccessfully identifiziert, wurde sie angeklagtindicted und inhaftiertimprisoned. Es wurde dann von ihr erwartet, dass sie ihre Verbrechencrimes gestandconfess, damit man ihre Seelesoul 'rettensave' konnte. Das Geständnisconfession wurde natürlich in der Regel durch Gewaltviolence & Foltertorture erzwungenforced. Nachdem das Geständnisconfession dann abgelegtmade war, wurde die vermeintlichealleged Hexe zum Tode verurteiltsentenced und häufigoften auf einem öffentlichen Scheiterhaufenstake verbranntburned.

Hexenwahn in deutscher Geschichte & Kultur

ObwohlAlthough der Hexenwahn im 18. Jahrhundert endete, lebt das Konzept der Hexe weiter und ist tief in der westlichen Kultur verankertrooted. Hier sind nur einige Beispieleexamples dafür, wie präsent Hexen heutzutagenowadays noch sind und wo wir ihnen begegnencome across können:

Hänsel & Gretel

Dieses Märchen wurde erstmalsfor the first time in der berühmten Märchensammlung 'Kinder- und Hausmärchen' der Brüder Grimm veröffentlicht, welche 1812 erschienappeared. Darin scheintseems die Figur der Hexe weitgehendmostly von den volkstümlichenpopular Vorstellungen einer Hexe im Mittelalter inspiriert zu sein: eine alte Frau, die einsam im Wald lebt und hungrig nach Kindern ist.

Walpurgnisnacht

In Deutschland und anderen Teilen Europas galt die Walpurgisnacht als eine Nacht, in der sich die Hexen auf dem Brocken - dem höchsten Gipfelpeak des Harzes - versammeltengathered, um an einem teuflischen Sabbat teilzunehmento attend. Auch heute noch werden in einigen Teilen Deutschlands zu diesem Anlassoccasion Feuer entzündet, um böse Geister und Hexen zu to vertreibenexpel. In Bayern wird der Anlass manchmal Hexennacht genannt, und die Menschen verkleidento dress up sich für die Nacht als Hexen und Dämonen.

Goethe's Faust

In Goethes wohl bekanntestem Stückpiece / theatre play 'Faust' - gibt es einen Teil, der ganz der Walpurgisnacht gewidmetdedicated ist. Die Titelfigurprotagonist wird hier auf den Gipfel des Brockens gebracht, wo Hexen und böse Geister an einer Orgieorgy teilnehmen, um den Teufel zu feiern. Hier wird Faust von Mephistopheles (dem Teufel) aufgefordertcalled on, an den bösen Feierlichkeitencelebrations teilzunehmen, indem er mit einer nackten Hexe tanzt.


YouTube

/ Podcast

Explore Our Podcast

Explore our intermediate podcast about contemporary German culture, history, philosophy & more. Each episode is spoken at a slow pace, and includes a transcript.

About

Sloeful German is a language learning platform focused on immersive learning. We assist you in achieving fluency, through engaging content tailored to your level.
Downloads

Follow

Join Us

Tags