Magnus Hirschfeld

Magnus Hirschfeld fought for LGBTQ+ rights and tolerance in Germany more than a hundred years ago. What were his goals, and what did he manage to accomplish?

essayhistory
01.12.2023

This is a B2 German text about the German sexologist Magnus Hirschfeld. Hover over the underlined words, to translate the German vocabulary. If you like this text, you might also like our intermediate German podcast & our free e-mail list, which sends out free texts & resources to subscribers.

Deutschland ist heute dafür bekanntknown, dass es Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender Personen akzeptiert und deren Rechte verteidigtdefends. InsbesondereIn particular Berlin ist für seine lebendigevibrant und vielfältigediverse schwulequeer Kultur bekannt. Doch was ist die Geschichte dahinter? In diesem Artikel wollen wir einen genaueren Blick auf die Hintergründe werfen.

Die Erste Homosexuelle Bewegung

Die schwule Kultur in Berlin entwickeltedeveloped sich in Deutschland im späten 19. und frühen 20. Jahrhundertcentury mit der ersten Homosexuellen Emanzipationsbewegungemancipation movement. Besondersespecially in der Weimarer Republik wurden hier damalsat the time Fortschritteprogress gemacht.

WährendWhile Homosexualität in den 20er und 30er Jahren nach deutschem Strafrechtcriminal law verboten war, half die relativ fortschrittlicheprogressive Kultur dieser Zeit ein offenes Umfeldenvironment zu schaffen, in welchem Schwule & Lesben erstmals mehr Gehör fandenwere heard.

Schon zu dieser Zeit hatte Berlin den Rufreputation der 'schwulen Hauptstadt' inne, welcher leiderunfortunately mit der Machtübernahmetakeover des NS-Regimes brutal bekämpftfought, und erst nach Kriegsendeend of the war wieder aufgegriffenrevisited wurde.

DatumEreignis
1867Karl Heinrich Ulrichs ist der erste Homosexuelle, der sich öffentlich outet und gegen Anti-Homosexuellen-Gesetze kämpft.
1871Der Paragraph §175 macht homosexuelle Handlungen illegal.
1896Die erste Zeitschrift für Homosexuelle, 'Der Eigene', wird gegründet.
1908In Berlin gibt es 'Transvestitenausweise': Menschen können sich jetzt kleiden, ohne Angst vor der Polizei haben zu müssen.
1919Das 'Institut für Sexualwissenschaft' wird gegründet.
1919Anna Elizabet Weirauch veröffentlicht Deutschlands ersten Roman über Frauenliebe: Der Skorpion
1931Dora Richter ist die erste Person, die sich bei Hirschfeld einer vollständigen Geschlechtsumwandlung unterzieht.
1933Die Verfolgung von Homosexuellen unter dem Naziregime beginnt.

Lasst uns jetzt einen genauerenin greater detail Blicklook auf eine der zentralen Personender ersten Homosexuellenbewegung werfen: Magnus Hirschfeld.

Magnus Hirschfeld, Archiv der Magnus-Hirschfeld-Gesellschaft e.V., Berlin

Wer war Magnus Hirschfeld?

Magnus Hirschfeld (1868 - 1935) war ein deutsch-jüdischer Arztdoctor & Sexologesexologist. Er arbeitete zur Zeit der Weimarer Republik in Berlin und war einer der wichtigstenmost important Aktivistenactivists für sexuelle Minderheitenminorities.

Hirschfeld gründetefounded das 'Wissenschaftlich-humanitäre KomiteeScientific-Humanitarian Committee' in 1897, das sich für die soziale Anerkennungrecognition schwuler, bisexueller und transgender Männer und Frauen einsetzteadvocated. Dies war die erste Organisation für LGBT-Rechte in der Geschichtehistory. Das wichtigstemost important Ziel der Organisation war die Entkriminalisierungdecriminalisation von Homosexualität.

Sie unterstütztesupported Angeklagtethe accused bei Strafverfahrencriminal procedures, organisierte öffentliche Vorträgelectures und sammelte Unterschriften zur Aufhebungrepeal des Paragraphen §175, welcher sexuelle Handlungenactions unter Männern bestraftepenalized. UnterzeichnerSignatories dieser Petition waren unter anderemincluded: Albert Einstein, Käthe Kollwitz, Hermann Hesse, Leo Tolstoi, Thomas Mann & Rainer Maria Rilke.

Leo Tolstoi, Käthe Kollwitz, Hermann Hesse, Albert Einstein, Thomas Mann und Rainer Maria Rilke unterzeichneten alle eine Petition für die Entkriminalisierung der Homosexualität

Leider gewann die Petition nicht die Unterstützungsupport des Parlaments und das Gesetzlaw blieb bestehenremained in force. Erst 1994 wurde es vollständig aufgehobenrepealed / ausser Kraftceased to be in force gesetzt.

Das Institut für Sexualwissenschaft

Zusammen mit seinem Mitarbeiter Arthur Kronfeld eröffneteopened Hirschfeld 1919 in Berlin das 'Institut für SexualwissenschaftInstitute for Sexology' - ein Forschungsinstitutresearch institute für Sexologie.

Das Institut leistetecarried out Pionierarbeitpioneering work in der Sexualwissenschaft, und befasstedealt sich auch mit Homosexualität, Transgender und Intersexualität. Es schufcreated einen sicheren Raumspace für die queere Gemeinschaftqueer community und batprovided in diesem Zusammenhang auch Ehe- und Sexualberatungsex counselling an.

Kostümfest am Institut für Sexualwissenschaft
Gebäude des Instituts

Zu dieser ZeitAt that time gelangsucceeded es Hirschfeld auch, eine Bibliothek zusammenzustellenput together, welche sich thematisch auf gleichgeschlechtlichesame-sex Liebe, Erotik & Sexualwissenschaft konzentrierte. Als Hitler 1933 an die Macht kamcame to power, wurden diese Bücher bei den Bücherverbrennungenbook burnings der Nazis vernichtetdestroyed.

Die Selbstmord-Studie

Während der Zeit als Arzt stellte Hirschfeld fest, dass viele seiner schwulengay Patienten Selbstmordsuicide begingencommitted - ein Tabutaboo, über das im Deutschland des 19. Jahrhunderts nicht gesprochen wurde.

Daher führte er eine Studie durch (die erste ihrer Artkind), welche Beweiseevidence dafür liefertedelivered, dass schwule Männer in Deutschland mit höherer Wahrscheinlichkeitprobability Selbstmord begehen als heterosexuelle Männer.

Hirschfeld benutzte diese Erkenntnisseinsights, um dafür zu argumentieren, dass das Leben unter den damals herrschendenprevailing sozialen Bedingungenconditions für schwule Männer unerträglichunbearable war.

Anders als die Andern

Hirschfeld war auch Co-Autor des Films 'Anders als die Andern' (1919), welcher Homosexualität als erster Film offen behandeltecovered. Der Film handelt von den Schwierigkeitendifficulties eines schwulen Mannes und setzt sich mit Themen wie sozialem Drucksocial pressure, Erpressungsanfälligkeitvulnerability to extortion und Selbstmord auseinander.

Ein Ausschnitt aus dem Film 'Anders als die Andern'
Offizielles Poster des Films

Am Ende des Films spricht Hirschfeld eine Botschaftmessage aus, welche das schwule Publikumaudience ermutigenencourage sollte, vom Selbstmord abzulassenrefrain from und auf soziale Veränderungchange zu hoffen.

Bücherverbrennungen & Exil

Als das NS-Regime 1933 an die Macht kam, wurde das Institut für Sexualwissenschaft gewaltsamforcibly geschlossen. Studenten des NationalsozialistischenNational Socialist Deutschen StudentenbundesStudents' League stürmtenstormed das Gebäude und zerstörtendestroyed die Räumlichkeitenpremises.

Später verbranntenburned die Nazis die Bücher aus der Institutsbibliothek im Rahmenas part of der Bücherverbrennungen. Alle vom NS-Regime als 'undeutsch' eingestufteclassified Literatur sollte vernichtetdestroyed werden.

Deutsche Studenten verbrennen Bücher in Berlin.
Ein von den Nazis organisierter Marsch, der am Institut für Sexualwissenschaft vorbeiführt, 1933.

Als dies geschahhappened, war Hirschfeld im Auslandabroad im Exil. Als Verfechteradvocate von Homosexuellenrechten, doch auch als Jude, schwanddwindled seine Hoffnung, je wieder nach Berlin zurückkehrenreturn zu können.

Unter dem neuen Nazi-Regime begann man nun, Homosexuelle zu verfolgenpursue. Damit kam die erste Homosexuellenbewegung zu einem tragischen Ende. Hirschfeld starb 1935 an einem Herzinfarktheart attack. Auf seinem Grabstein in Nice steht auf Latein das Motto 'Per Scientiam ad Justitiam' - durch Wissenschaftscience zu Gerechtigkeitjustice.


About

Sloeful German is a language learning platform focused on immersive learning. We help intermediate German learners achieve fluency through content that is interesting but at the right level.
Downloads

Follow

Join Us

Tags

history